!!!!!! Wenn Du Dich kostenlos im Forum registrierst, wird diese MItteilung und Werbung ausgeblendet !!!!!

!!!!! HIER kannst Du Dich kostenlos registrieren !!!!!

F30 Erfahrungsbericht

F30 Erfahrungsbericht

Beitragvon Mille Miglia » 25.08.2012 17:05

Hallo zusammen,

nachdem mich Stunty vor kurzem nach einem Erfahrungsbericht zum F30 bat, wollte ich hier mal meine Meinung zum besten geben.

Da es keine Rubrik für den F30 bzw. nicht 1er gibt, sollte der Bericht hier vermutlich am ehesten hin passen. Ansonsten darf er auch gerne in eine passendere Kategorie verschoben werden :hutwink: .

Innenraum:
Vom Interieur bin ich angenehm überrascht. Materialien und Verarbeitung machen auf mich einen sehr hochwertigen Eindruck, alle Knöpfe und Schalter sind übersichtlich angeordnet und selbsterklärend und ich habe keine lästigen Geräusche wie z. B. knarzen, etc. wahrnehmen können. Die Mittelkonsole scheint wieder etwas fahrerorientierter angeordnet zu sein und der Rundumblick ist im Vergleich zu einigen anderen Modellen sehr gut.
Gefühlsmäßig ist der Innenraum aufgrund der breiten Mittelkonsole im Vergleich zum E90 nicht spürbar größer geworden. Man hat aber ausreichend Platz und fühlt sich von Anfang an sehr wohl. Sehr gut hat mir auch das Lichtpaket gefallen. Der Innenraum wird nun von LEDs beleuchtet und beim öffnen einer Tür wird der Sitzplatz besonders hell ausgeleuchtet. Ist zwar letztendlich nur eine Spielerei, macht aber einen tollen Eindruck :up:.

Positiv fiel mir zudem die Geräuschkulisse auf. Wind- und Abrollgeräusche sind sehr leise und auch die Motoren sind sehr gut gedämmt. Selbst bei über 200 kann man sich noch entspannt in ruhigem Ton unterhalten.

Nicht so gut gefallen haben mir die Edelholzleisten Fineline pur der Modern Line. Die Struktur wirkte auf mich etwas unnatürlich. Da gefallen mir die anderen Holzleisten deutlich besser. Außerdem finde ich die breiten Türgriffe etwas zu klobig und der Griff zum öffnen des Handschuhfachs wirkt etwas billig. Aber über persönlichen Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten :wink: .

Bilder gibt es natürlich auch:

Modern Line:
Bild


Sport Line:
Bild


Außendesign:
Als ich die ersten Pressefotos des F30 gesehen habe, war ich hinsichtlich des Scheinwerferdesigns skeptisch. Mittlerweile muss ich sagen, dass mir die Optik sehr gut gefällt. Ansonsten ist die Optik des 3ers stark an den 5er angelehnt, wobei das nicht unbedingt ein Nachteil sein muss. Alles in allem finde ich das Exterieur sehr gelungen.
Nicht so gut gefallen mir die blinkenden Außenspiegel und die unlackierte Plastikumrandung der Außenspiegel an der Innenseite zum Fahrzeugraum.

Bilder gibt es natürlich auch wieder:
Bild

Bild

Bild

Motoren:
Wie ich an anderer Stelle erwähnt habe, bin ich dienstlich sehr viel unterwegs und hatte deshalb die Gelegenheit, den F30 in verschiedenen Motorisierungen über mehrere Tausend Kilometer zu testen.

320d:
Wirtschaftlich betrachtet ist der 20d für längere (Dienst-)reisen mit größerem Autobahnanteil eine hervorragende Wahl. Der Verbrauch fällt - je nach Fahrweise - mit 5,x - 8,x Liter sehr moderat aus und es dürften auch Strecken von über 1.000 Km problemlos ohne Tankstopp möglich sein. Der Motor ist sehr gut gedämmt und fällt durch die Start-/Stopp-Automatik nur sehr selten durch den typischen Dieselsound auf.
Etwas unerwartet war ich auch von der Leistung des Motors. Von der Beschleunigungsspur zieht der Motor zügig und unangestrengt bis über 200. Das Ansprechverhalten finde ich ebenfalls gelungen und der Turbo setzt sehr sanft ein.
Schlecht fiel mir vor allem das niedrige Drehmoment im Drehzahlkeller auf. Beim Anfahren muss man deutlich mehr Gas geben, als beim R6, um den Motor nicht abzuwürgen :oops: .

328i:
Auf diese Motorisierung war ich am meisten gespannt, soll sie doch unseren allseits geliebten R6 Sauger ersetzen. Direkt beim Motorstart fällt auf, wie unruhig der Motor läuft. Trotz Ausgleichswellen gibt es spürbare Vibrationen im Leerlaufbereich. Überraschenderweise gibt es diese Vibrationen beim 20d nicht. Auch das Drehmoment im unteren Drehzahlbereich lässt für meinen Geschmack etwas zu wünschen übrig. Ich hatte dasselbe Problem, wie beim 20d. Gibt man im Vergleich zum R6 nicht deutlich mehr Gas, ist der Motor sehr schnell abgewürgt. Auch Ampelstarts machen keinen Spaß, weil das Auto zunächst einfach nicht aus dem Quark kommt :censored: . Verglichen zum 20d setzt der Turbolader beim 28i deutlich spürbarer ein. Im mittleren Drehzahlbereich fühlt sich der Motor echt gut an und ich würde sogar soweit gehen zu behaupten, dass der Durchzug zwischen 3.500 und 5.000 Umdrehungen besser ist, als beim (kastrierten) R6 Sauger. Ich hatte auch das Gefühl, dass das Auto im Bereich über 220 etwas besser zieht, als der 125i.
Fährt man sehr behutsam und nur im Teillastbereich, ist der Verbrauch des R4 Turbos minimal geringer, als beim R6 Sauger. Insgesamt würde ich jedoch vagen, die These in den Raum zu stellen, dass der N20 im realen Fahrbetrieb mehr Sprit benötigt, als der N52 oder der N55. Bei sehr moderater Fahrweise habe ich einen Verbrauch von 8,2 Liter geschafft. Maximum waren über 15 Liter :shock: . Selbst mit dem 335i bin ich unter 11 Liter geblieben. Zu den generell "geringen" Verbräuchen sei zu meiner Verteidigung gesagt, dass ich ca. 2/3 der Wegstrecke in Österreich bei Tempomat 130 zurücklege.
Wie schon geschrieben, sind sowohl Auto, als auch Motor gut gedämmt. Lediglich bei Drehzahlen über 4.000 Umdrehungen nimmt man den Motor etwas war. Obwohl es beim zurückschalten und hochdrehen ein bisschen blubbern und sprotzeln gibt, ist die Klangkulisse alles in allem schon etwas enttäuschend.
Meiner persönlichen (und möglicherweise nicht 100 % objektiven) Meinung nach ist der N52 dem N20 in sämtlichen Kriterien mit Abstand überlegen.

335i:
Diese Fahrt habe ich wohl am sehnlichsten erwartet :mrgreen: . Schon der Start des Motors war im Vergleich zu den Vierzylinder Luftpumpen ein wahrer Genuss, wenn auch nicht so gut, wie beim R6 Sauger. Bereits beim anfahren merkt man, dass der Motor schon im Drehzahlkeller ausreichend Drehmoment hat. Der Turbo setzt sehr homogen ein und die Beschleunigung ist von Leerlaufdrehzahl bis zum Begrenzer konstant sportlich. Das Ansprechverhalten des Motors fand ich sehr angenehm, wobei es natürlich auch beim N55 die turbospezifische "Gedenksekunde" gibt, bis die volle Leistung nach dem durchtreten des Gaspedals an der Hinterachse anliegt.
Wie weiter oben schon geschrieben, ist der Verbrauch für die Leistung absolut in Ordnung und liegt etwa auf gleichem Niveau, wie der N53 330i des E90. Viel wichtiger aber ist, dass das Auto wirklich in jeder Situation eine Menge Spaß macht :mrgreen: .
Der einzige Kritikpunkt den ich beim 335i hatte war, dass der C63 AMG auf der Autobahn um ein vielfaches lauter war und ich ihm nur mit Müh und Not halbwegs nachgekommen bin. Letzteres lag aber auch ein wenig an mir, weil ich teilweise zu spät aufs Gas bin und aus Respekt vor dem vielen Verkehr vorsichtiger gefahren bin.

Getriebe:
Prinzipiell passen die Übersetzungen der manuellen Getriebe relativ gut, zu den diversen Motoren. Allerdings fällt mir im Moment bei sämtlichen BMW Modellen auf, dass sich die Schaltgetriebe nur sehr hakelig schalten lassen. Beispielsweise fand ich die Schaltvorgänge bei meinem 5-Gang-Getriebe im E46 um Welten besser. Sehr genervt hat mich zudem das CDV. Es dauert eine gefühlte Ewigkeit, bis die Kupplung nach dem loslassen des Kupplungspedals endlich wieder kraftschlüssig anliegt. Speziell in Verbindung mit den niedrigen "Anfahrdrehmomementen" der R4-Turbomotoren war das für mich einfach nur ein Graus.

Wesentlich besser gefiel mir da schon das 8-Gang-Sportautomatikgetriebe. Die Übersetzung passt hervorragend zu den Kennlinien der Motoren, die Schaltvorgänge sind butterweich, aber im Sportmodus trotzdem annähernd so schnell, wie ein Doppelkupplungsgetriebe. Durch die 8-Stufen hatte ich zudem das Gefühl, dass der Verbrauch etwas geringer, als beim Schaltgetriebe ausgefallen ist.

Die Start-/Stopp-Automatik funktioniert sowohl mit dem manuellen, als auch mit dem Automatikgetriebe. Richtig sinnvoll erscheint mir dieses Feature bei den sommerlichen Temperaturen aber nicht, da das Auto nicht einmal für eine komplette Rot-Phase ausgeblieben ist. Vorteil ist jedoch, dass man sich das R4-getrekkere (sowohl beim Benziner, als auch beim Diesel) an der Ampel nicht ertragen muss :mrgreen: .

Fahrwerk:
Am meisten erstaunt war ich, wie groß die Unterschiede zwischen einzelnen Reifenherstellern/Reifenmodellen ausfällt. Die RFTs hatten auf dem 3er relativ gut funktioniert und meistens recht viel Grip. Bei einem 320d habe ich dann einen Satz Continental Reifen gehabt, die jenseits von Gut und Böse waren. Obwohl ich teils deutlich langsamer gefahren bin, haben die Reifen in bald jeder Kurve gequietscht und geschmiert, das es arg war. Stellenweise habe ich mir echt schon überlegt, das Auto stehen zu lassen und zu laufen :roll: . Um es noch einmal deutlich zu machen: Ich rede hier vom Vergleich von zwei nahezu identischen Fahrzeugen (gleiche Motorisierung, nahezu identische Ausstattung, gleiches Fahrwerk, gleiche Lenkung, gleiche Felge).

Doch nun zum Fahrverhalten. Aufgrund des etwas längeren Radstandes und der breiteren Spur ist der 3er etwas laufruhiger, souveräner und Verhält sich im Grenzbereich etwas gutmütiger, als der 1er. Obwohl man beim Adaptiven Fahrwerk gehört hat, wie wenig die RFTs durch Schlaglöcher dämpfen, kamen die Schläge im Innenraum nicht oder stark gefilter an. Alles in allem waren die Fahrten bei jedem Straßenbelag sehr komfortabel. Im Grenzbereich verhält sich das Auto sehr neutral und nicht ganz so unterstuernd, wie der 1er im Serientrimm. Gut gefallen hat mir auch die relativ geringe Seitenneigung.

Auch bei hohen Geschwindigkeiten liegt das Auto noch gut auf der Straße, wobei das Fahrverhalten nicht ganz so souverän ausfällt, wie mit dem KW-V3 in meinem 1er.

Bremsen:
Möglicherweise liegt es daran, dass ich mittlerweile meine PP-Bremse gewöhnt bin. Jedoch hätte die Bremse bei den Vierzylindern auf der Autobahn noch etwas bissiger sein dürfen.
Mit der Bremse des 335i war ich zufrieden.

Lenkung:
Die variable Lenkung fand ich soweit eigentlich ganz gut. Die Bedienkräfte waren zum Glück etwas größer, als beim F20 und geringer als beispielsweise beim 6er Coupe. Auch die Rückmeldung war ganz gut und man hat die Linie, die man fahren wollte auch immer gut treffen. Letztendlich hat mich aber noch keine elektrische Lenkung vollends überzeugt, weil ich das Lenkgefühl etwas "synthetisch" finde. Das hat mir bei den hydraulisch unterstützten Lenkungen besser gefallen.

Elektrik & Zubehör:
Umgewöhnung erfordert erst einmal wieder das Lenkrad, weil der Tempomat und die MuFu-Tasten bei jedem Modellwechsel wieder an eine andere Position wandern :? . Dennoch finde ich den Tempomat im Lenkrad ergonomischer, als am Lenkstock.
Nicht so gut hat mir die "Rolle" zum Wechseln der Radiosender ala Audi gefallen. Die Kipptaster fand ich persönlich besser --> persönliche Geschmackssache. Sehr gut fand ich hingegen, dass nun das Head-up System auch im 3er Einzug gehalten hat. Von all dem vielen optionalen Zubehör finde ich das ziemlich praktisch.

Ganz anders hingegen die Spurwechselwarnung. Sie funktioniert zwar gut und erkennt zuverlässig alle Fahrzeuge, die sich im toten Winkel befinden. Allerdings ist es so, dass ich auf der Autobahn - nach einem Überholmanöver wenn die rechte Spur frei ist - wieder einschere, sobald ich den überholten im Innenspiegel sehe. Speziell in leichten Kurven bekommt das die Spurwechselwarnung aber nicht korrekt mit, das Warnsymbol im Gehäuse des Außenspiegels gibt Dauerfeuer und das Lenkrad beginnt zu ruckeln, wie wenn man über den schlimmsten Feldweg fährt :shock: . Die Spurverlassenswarnung habe ich gar nicht erst ausprobiert. Wenigstens kann man beide Assistenzsysteme deaktivieren.

Gar nicht so dumm fand ich hingegen die Auffahrwarnung. Ein vorausfahrender Autofahrer hat unerwartet stark gebremst und wenn ich zu diesem Zeitpunkt nicht aufmerksam gewesen wäre, hätte die Auffahrwarnung möglicherweise noch einen Unfall verhindern können. Für einen aufmerksamen und konzentrierten Autofahrer mag dieses System nichts bringen. Wenn ich mir aber anschaue, was heutzutage für durchschnittliche Autofahrer unterwegs sind, bzw. wie viele durch Handys abgelenkt sind, befürworte ich das System.

Etwas suspekt ist mir die automatische Geschwindigkeitsregelung mit Abstandsregelung. Das System habe ich im 6er getestet. Es hat zwar zu jeder Zeit einwandfrei funktioniert, aber ich empfand es als sehr unangenehm, auf ein anderes Auto aufzufahren und nicht hundertprozentig sicher zu sein, ob das Auto nun wirklich bremst, oder ob ich ihm in den Kofferraum fahre. Ich bin zwar technikbegeistert und teste gerne neues aus, aber den Tempomat empfand ich nicht als Hilfe oder Entlastung sondern viel mehr als Stressfaktor, denn wenn man dem System eben nicht komplett vertraut, muss man noch mehr aufpassen, als wenn man selbst fährt.

Fasziniert hat mich der Parkassistent. Ich habe die Funktion zwei mal ausprobiert. Beim ersten mal hat das Auto wirklich sehr sauber in die Parklücke eingeparkt. Beim zweiten Versuch war die Parklücke ziemlich kurz und ich hätte erwartet, dass der Parkassisten deshalb nicht funktioniert. Zu meiner Verwunderung hat er die Parklücke aber als solche erkannt und den Einparkvorgang gestartet. Allerdings hat das Auto so knapp hinter dem vor mir stehenden Fahrzeug eingelenkt, dass ich Zweifel daran hatte, ob der Einparkvorgang gut geht, oder ich dem anderen Fahrzeug nun die Heckstoßstange abfahre :shock: . Viel Platz war definitiv nicht. Ich habe keine Ahnung, ob es gut gegangen wäre. Aber nachdem der F30 nicht mein Auto ist und noch nicht genügend Gefühl für die Abmessungen hatte, lies ich es vernünftigerweise lieber bleiben.

Sehr praktisch für den Einparkvorgang finde ich hier die "Top-View-Funktion". Man hat stehts im Überblick, welche Hindernisse sich rund um das Auto befinden. Beim 3er ist das zwar ein Stück weit Spielerei, weil das Auto sehr übersichtlich ist, bei einem X6 hat diese Funktion aber durchaus siene Berechtigung.

Letztendlich hat mir auch der Komfortzugang gut gefallen. Zwar habe ich das Ding auch in meinem 1er, aber die Möglichkeit, den Kofferraum mit einem "Fußtritt" zu öffnen ist sehr praktisch, wenn man mit Koffern in beiden Händen hinter dem Auto steht.

Ich glaube, dass ich meine Eindrücke nun ziemlich komplett zusammengefasst habe. Sollte ich etwas vergessen haben oder ihr noch irgendwelche Fragen haben, werde ich diese natürlich gerne beantworten.
Bild
Benutzeravatar
Mille Miglia
Großmeister
Großmeister
 
Beiträge: 6627
Registriert: 08.09.2011 12:35
Fahrzeug: 125i E8x

!!!!!! Wenn Du Dich kostenlos im Forum registrierst, wird diese Mitteilung und Werbung ausgeblendet !!!!!

!!!!! HIER kannst Du Dich kostenlos registrieren !!!!!

Re: F30 Erfahrungsbericht

Beitragvon yossarian2.0 » 25.08.2012 17:20

danke für den ausführlichen bericht.
kannst du was zum thema fahrwerksauslegung unter/übersteuern sagen?
es iss halt alles so, wie's iss

Bild
Benutzeravatar
yossarian2.0
Gelehrter
Gelehrter
 
Beiträge: 2499
Registriert: 25.01.2012 15:41
Wohnort: vorderpfalz
Fahrzeug: 123d E8x

!!!!!! Wenn Du Dich kostenlos im Forum registrierst, wird diese Mitteilung und Werbung ausgeblendet !!!!!

!!!!! HIER kannst Du Dich kostenlos registrieren !!!!!

F30 Erfahrungsbericht

Beitragvon Mille Miglia » 25.08.2012 17:40

yossarian2.0 hat geschrieben:danke für den ausführlichen bericht.
kannst du was zum thema fahrwerksauslegung unter/übersteuern sagen?


Ich habe den Eindruck, dass der F30 hervorragen ausbalanciert ist. Wenn man bei Landstraßentempo "zu schnell" in eine Kurve fährt, rutscht das Auto gleichmäßig über beide Achsen und ist jederzeit gut kontrollierbar. Gibt man im Scheitelpunkt Gas, dreht sich das Heck etwas ein. Soweit bin ich eigentlich sehr zufrieden.

Untersteuern tritt vor allem dann auf, wenn man in einem niedrigen Gang bei Volllast stark einlenkt. Beim 320d mit den schlechten Contis habe ich die dritte Ausfahrt eines größeren Kreisverkehrs im zweiten Gang genommen. Die Straße fiel leicht ab und ging in eine S-Kurve über. Ich habe bereits kurz vor dem Scheitelpunkt Gas gegeben und das Auto hat ziemlich stark untersteuert.

Beim zweiten mal bin ich mit dem 335i im zweiten Gang noch kurz vor eine Ampel umschaltet über eine Kreuzung gehuscht und hatte etwas mit untersteuern zu kämpfen.

Prinzipiell hat mich das Fahrverhalten aber bei weitem nicht so gestört, wie beim E8x 1er und ich würde es durchaus in Erwägung ziehen, mir irgendwann einen F30 anzuschaffen, wenn meinen 1er das zeitliche segnen und ich keinen Ersatz bekommen sollte.
Bild
Benutzeravatar
Mille Miglia
Großmeister
Großmeister
 
Beiträge: 6627
Registriert: 08.09.2011 12:35
Fahrzeug: 125i E8x

!!!!!! Wenn Du Dich kostenlos im Forum registrierst, wird diese Mitteilung und Werbung ausgeblendet !!!!!

!!!!! HIER kannst Du Dich kostenlos registrieren !!!!!

Re: F30 Erfahrungsbericht

Beitragvon Stuntdriver » 25.08.2012 17:55

Hat er:
"Doch nun zum Fahrverhalten. Aufgrund des etwas längeren Radstandes und der breiteren Spur ist der 3er etwas laufruhiger, souveräner und Verhält sich im Grenzbereich etwas gutmütiger, als der 1er. Obwohl man beim Adaptiven Fahrwerk gehört hat, wie wenig die RFTs durch Schlaglöcher dämpfen, kamen die Schläge im Innenraum nicht oder stark gefilter an. Alles in allem waren die Fahrten bei jedem Straßenbelag sehr komfortabel. Im Grenzbereich verhält sich das Auto sehr neutral und nicht ganz so unterstuernd, wie der 1er im Serientrimm. Gut gefallen hat mir auch die relativ geringe Seitenneigung.

Auch bei hohen Geschwindigkeiten liegt das Auto noch gut auf der Straße, wobei das Fahrverhalten nicht ganz so souverän ausfällt, wie mit dem KW-V3 in meinem 1er. "


Danke für deinen Bericht! :hi:
Bild
Sieger des F1-Kicktippspiels 2011, Sieger des Bundesliga 2011/12 u. 14/15-Kicktippspiels, Mitglied des MOhrenclubs
Benutzeravatar
Stuntdriver
1er Koryphäe
1er Koryphäe
 
Beiträge: 57794
Registriert: 04.07.2011 17:09
Wohnort: FFC (Fahrrad Fetisch City)
Fahrzeug: 125i E8x

!!!!!! Wenn Du Dich kostenlos im Forum registrierst, wird diese Mitteilung und Werbung ausgeblendet !!!!!

!!!!! HIER kannst Du Dich kostenlos registrieren !!!!!

Re: F30 Erfahrungsbericht

Beitragvon bmwlover » 25.08.2012 17:59

Der F30 ist ein schönes Auto, könnte ich mir auch mal als Vernunftsauto vorstellen!

Ein C63 AMG spielt aber in einer ganz anderen Liga als ein 335i, sowohl was Fahrdynamik als auch KLang angeht. (Die AMGs haben eh einen göttlichen Klang, hundert mal besser wie meine Möhre).
Bild
Benutzeravatar
bmwlover
Gelehrter
Gelehrter
 
Beiträge: 2038
Registriert: 12.10.2008 21:30
Fahrzeug: 135i E8x

!!!!!! Wenn Du Dich kostenlos im Forum registrierst, wird diese Mitteilung und Werbung ausgeblendet !!!!!

!!!!! HIER kannst Du Dich kostenlos registrieren !!!!!

Re: F30 Erfahrungsbericht

Beitragvon Mille Miglia » 25.08.2012 19:26

bmwlover hat geschrieben:Der F30 ist ein schönes Auto, könnte ich mir auch mal als Vernunftsauto vorstellen!

Ein C63 AMG spielt aber in einer ganz anderen Liga als ein 335i, sowohl was Fahrdynamik als auch KLang angeht. (Die AMGs haben eh einen göttlichen Klang, hundert mal besser wie meine Möhre).


Vor allem als M3 :mrgreen: .

Einige Tage zuvor habe ich mit jemandem gesprochen, der Prototypen Motoren aufbaut. Darunter befand sich unter anderem ein S55. Der Kollege hat ziemlich geschwärmt :ninja: .
Bild
Benutzeravatar
Mille Miglia
Großmeister
Großmeister
 
Beiträge: 6627
Registriert: 08.09.2011 12:35
Fahrzeug: 125i E8x

!!!!!! Wenn Du Dich kostenlos im Forum registrierst, wird diese Mitteilung und Werbung ausgeblendet !!!!!

!!!!! HIER kannst Du Dich kostenlos registrieren !!!!!

Re: F30 Erfahrungsbericht

Beitragvon bmwlover » 25.08.2012 22:25

Mal schauen wie der M3 so wird. Ich denke ich werde nach dem 1er wirklich downgraden. Aber testen würd ich den M3 schonmal gerne. Falls ich aber doch wieder was schnelles kaufe wird es wohl eher kein BMW mehr sein, außer die vollbringen mit dem M3 ein bezahlbares Wunder, was ich noch nicht glaube.
Bild
Benutzeravatar
bmwlover
Gelehrter
Gelehrter
 
Beiträge: 2038
Registriert: 12.10.2008 21:30
Fahrzeug: 135i E8x

!!!!!! Wenn Du Dich kostenlos im Forum registrierst, wird diese Mitteilung und Werbung ausgeblendet !!!!!

!!!!! HIER kannst Du Dich kostenlos registrieren !!!!!

Re: F30 Erfahrungsbericht

Beitragvon Mille Miglia » 25.08.2012 22:28

bmwlover hat geschrieben:Mal schauen wie der M3 so wird. Ich denke ich werde nach dem 1er wirklich downgraden. Aber testen würd ich den M3 schonmal gerne. Falls ich aber doch wieder was schnelles kaufe wird es wohl eher kein BMW mehr sein, außer die vollbringen mit dem M3 ein bezahlbares Wunder, was ich noch nicht glaube.


Ich rechne damit, dass sie den E90 toppen. Wie das mit der Bezahlbarkeit ausschauen wird, ist eine andere Frage. Bleibt noch auf den M2 zu hoffen.
Bild
Benutzeravatar
Mille Miglia
Großmeister
Großmeister
 
Beiträge: 6627
Registriert: 08.09.2011 12:35
Fahrzeug: 125i E8x

!!!!!! Wenn Du Dich kostenlos im Forum registrierst, wird diese Mitteilung und Werbung ausgeblendet !!!!!

!!!!! HIER kannst Du Dich kostenlos registrieren !!!!!

Re: F30 Erfahrungsbericht

Beitragvon bmwlover » 25.08.2012 22:35

Toppen müssen sie ihn ja, sonst hätten sie mächtig was verkehrt gemacht. Nur müssen sie erstmal einen emotionalen Hochdrehzahl Sauger kompensieren. Klar wird der Motor mehr Leistung haben und mal wieder weniger verbrauchen. Aber ich bin mal aufs Gewicht gespannt und welche Fortschritte sie beim Fahrwerk machen. Da hat Porsche ja erst wieder einen mächtigen Sprung gemacht vom 997 zum 991!
Bild
Benutzeravatar
bmwlover
Gelehrter
Gelehrter
 
Beiträge: 2038
Registriert: 12.10.2008 21:30
Fahrzeug: 135i E8x

!!!!!! Wenn Du Dich kostenlos im Forum registrierst, wird diese Mitteilung und Werbung ausgeblendet !!!!!

!!!!! HIER kannst Du Dich kostenlos registrieren !!!!!

Re: F30 Erfahrungsbericht

Beitragvon Stuntdriver » 25.08.2012 22:37

bmwlover hat geschrieben:Mal schauen wie der M3 so wird. Ich denke ich werde nach dem 1er wirklich downgraden.

:rofl: Ja klar!
Bild
Sieger des F1-Kicktippspiels 2011, Sieger des Bundesliga 2011/12 u. 14/15-Kicktippspiels, Mitglied des MOhrenclubs
Benutzeravatar
Stuntdriver
1er Koryphäe
1er Koryphäe
 
Beiträge: 57794
Registriert: 04.07.2011 17:09
Wohnort: FFC (Fahrrad Fetisch City)
Fahrzeug: 125i E8x

!!!!!! Wenn Du Dich kostenlos im Forum registrierst, wird diese Mitteilung und Werbung ausgeblendet !!!!!

!!!!! HIER kannst Du Dich kostenlos registrieren !!!!!

Re: F30 Erfahrungsbericht

Beitragvon bmwlover » 25.08.2012 22:38

Stuntdriver hat geschrieben:
bmwlover hat geschrieben:Mal schauen wie der M3 so wird. Ich denke ich werde nach dem 1er wirklich downgraden.

:rofl: Ja klar!


Hausbau und 500PS Karre ist etwas schwer zu vereinbaren, daher muss ich kürzer treten. Und so vernünftig bin ich mittlerweile geworden das das Haus weiter vorne steht :mrgreen:
Bild
Benutzeravatar
bmwlover
Gelehrter
Gelehrter
 
Beiträge: 2038
Registriert: 12.10.2008 21:30
Fahrzeug: 135i E8x

!!!!!! Wenn Du Dich kostenlos im Forum registrierst, wird diese Mitteilung und Werbung ausgeblendet !!!!!

!!!!! HIER kannst Du Dich kostenlos registrieren !!!!!

Re: F30 Erfahrungsbericht

Beitragvon twinTurbo » 25.08.2012 22:41

bmwlover hat geschrieben:Hausbau und 500PS Karre ist etwas schwer zu vereinbaren, daher muss ich kürzer treten. Und so vernünftig bin ich mittlerweile geworden das das Haus weiter vorne steht :mrgreen:




Bist du nicht Student?


In diesem Forum hausieren -- ohne Mist -- die reichsten Studenten aller Zeiten!

:-o
Bild
Benutzeravatar
twinTurbo
Großmeister
Großmeister
 
Beiträge: 7020
Registriert: 10.08.2011 13:30
Wohnort: Hansestadt Rostock
Verbrauch
Fahrzeug: 123d E8x

!!!!!! Wenn Du Dich kostenlos im Forum registrierst, wird diese Mitteilung und Werbung ausgeblendet !!!!!

!!!!! HIER kannst Du Dich kostenlos registrieren !!!!!

Re: F30 Erfahrungsbericht

Beitragvon bmwlover » 25.08.2012 22:43

twinTurbo hat geschrieben:
bmwlover hat geschrieben:Hausbau und 500PS Karre ist etwas schwer zu vereinbaren, daher muss ich kürzer treten. Und so vernünftig bin ich mittlerweile geworden das das Haus weiter vorne steht :mrgreen:




Bist du nicht Student?


In diesem Forum hausieren -- ohne Mist -- die reichsten Studenten aller Zeiten!

:-o


Ich Student? Ich rackere mir seit ich 16 bin den %&?$§# ab :mrgreen: Ich bin zu 100% nicht von meinen Eltern finanziert ;-)
Bild
Benutzeravatar
bmwlover
Gelehrter
Gelehrter
 
Beiträge: 2038
Registriert: 12.10.2008 21:30
Fahrzeug: 135i E8x

!!!!!! Wenn Du Dich kostenlos im Forum registrierst, wird diese Mitteilung und Werbung ausgeblendet !!!!!

!!!!! HIER kannst Du Dich kostenlos registrieren !!!!!

Re: F30 Erfahrungsbericht

Beitragvon Stuntdriver » 25.08.2012 22:45

bmwlover hat geschrieben:
Stuntdriver hat geschrieben:
bmwlover hat geschrieben:Mal schauen wie der M3 so wird. Ich denke ich werde nach dem 1er wirklich downgraden.

:rofl: Ja klar!


Hausbau und 500PS Karre ist etwas schwer zu vereinbaren, daher muss ich kürzer treten. Und so vernünftig bin ich mittlerweile geworden das das Haus weiter vorne steht :mrgreen:

Mooomentemol, du gehst doch nur Zeitweise in den Ostblock, oder? Im Prinzip kannst du doch jederzeit versetzt werden, dann wird die Hütte mit riesigem Gewinn verscherbelt und die Frage stellt sich nicht.
Bild
Sieger des F1-Kicktippspiels 2011, Sieger des Bundesliga 2011/12 u. 14/15-Kicktippspiels, Mitglied des MOhrenclubs
Benutzeravatar
Stuntdriver
1er Koryphäe
1er Koryphäe
 
Beiträge: 57794
Registriert: 04.07.2011 17:09
Wohnort: FFC (Fahrrad Fetisch City)
Fahrzeug: 125i E8x

!!!!!! Wenn Du Dich kostenlos im Forum registrierst, wird diese Mitteilung und Werbung ausgeblendet !!!!!

!!!!! HIER kannst Du Dich kostenlos registrieren !!!!!

Re: F30 Erfahrungsbericht

Beitragvon twinTurbo » 25.08.2012 22:47

bmwlover hat geschrieben:Ich Student? Ich rackere mir seit ich 16 bin den %&?$§# ab :mrgreen: Ich bin zu 100% nicht von meinen Eltern finanziert ;-)


Verdammt! Aber dann können wir uns ja die Hand reichen. :ciao: :respekt:


Aber die anderen Studenten hier liegen... ööhm...trotzdem ...etwas überm Durchschnitt. :-o :mrgreen:
Bild
Benutzeravatar
twinTurbo
Großmeister
Großmeister
 
Beiträge: 7020
Registriert: 10.08.2011 13:30
Wohnort: Hansestadt Rostock
Verbrauch
Fahrzeug: 123d E8x

!!!!!! Wenn Du Dich kostenlos im Forum registrierst, wird diese Mitteilung und Werbung ausgeblendet !!!!!

!!!!! HIER kannst Du Dich kostenlos registrieren !!!!!

Nächste

Zurück zu Der 1er (F20)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder